Kipp Holzbau & Bedachungen GmbH | Wohngesünderes Bauen | Allschwil

Wohngesündere Neubauten von Kipp Holzbau & Bedachungen GmbH in Allschwil

Wir bieten ökologisches, effizientes und nachhaltiges Bauen.

Stilvolle Anbauten vom Spezialisten aus Basel-Land

An- und Umbauten, die überzeugen: Kipp Holzbau & Bedachungen GmbH

Terrassenbau, Sanierungen und Spenglerarbeiten

Kipp Holzbau & Bedachungen GmbH bietet Ihnen ein Komplettpaket aus einer Hand. Wir beraten Sie gerne.

Wohngesünderes Bauen/ Lehmbau

Wohngesunde Bauweise

Immer mehr Bauherren wünschen sich ein sicher wohngesundes Haus. Denn Gesundheit ist unser höchstes Gut. Unser wichtigstes Lebensmittel ist die Luft. Gerade die Raumluft ist von großer Bedeutung, bedenkt man, dass wir uns durchschnittlich zu 80 Prozent in geschlossenen Räumen aufhalten. Gesünderes Bauen sollte kein Luxus sein, sondern allen Baufamilien zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis zugutekommen. Nach diesem Grundsatz hat sich die Kipp Holzbau & Bedachungen GmbHeinem strengen Qualitätssicherungsprozess des Sentinel Haus Instituts für die gesundheitliche Qualität im Innenraum von Kipp Holzbau & Bedachungen GmbH unterzogen.


Dabei setzen wir für innenraumrelevante Bereiche emissionsgeprüfte Baustoffe ein, die von geschulten Handwerkern verarbeitet werden. Eine individuelle Raumluftmessung Ihres Hauses vor Übergabe gibt Ihnen die Sicherheit, einen wirklich gesünderen Lebensraum ihr Eigen zu nennen.


Was ist Wohngesundheit?

Ein schadstoffgeprüftes Haus mit einer sehr guten Innenraumluft ist die Grundlage für ein gesundes Leben. Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Schwindel, Hautausschläge, Asthma – die Liste der Krankheitssymptome, die durch Schadstoffe im Haus verursacht werden können, ist lang. Sie dünsten aus Wänden und Böden aus oder stecken in Möbeln. Auch wir selbst verursachen Schadstoffe. Wichtig für ein wohngesundes Haus ist deshalb die richtige Baustoffauswahl, damit möglichst wenig Schadstoffe ins Haus gelangen und eine gute Lüftung. Nicht nur Schadstoffe in der Raumluft zählen zu den Stichwörtern der Wohngesundheit, auch Elektrosmog, andauernde Lärmbelästigung, viel gesundes Tageslicht und ein sommerlicher Hitzeschutz sind Bestandteile eines dauerhaften gesunden Lebens.
Kipp Holzbau & Bedachungen GmbH baut nachweislich gesundheitsgeprüfte Häuser, die den höchsten Anforderungen an Innenraumluftqualität genügen und die Empfehlungswerte des Umweltbundesamtes für die Qualität der Innenraumluft sogar noch unterschreitet.

Warum ist Wohngesundheit so wichtig?Die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) an die Gebäudehülle sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Die Häuser werden deshalb aus energetischen Gründen immer luftdichter. Konnten früher Schadstoffe durch die luftdurchlässige Gebäudehülle nach außen und frische Luft nach innen gelangen, findet dieser Luftaustausch In neuen, energiesparenden, luftdicht gebauten oder sanierten Gebäuden nicht mehr statt. So können sich Schadstoffe im Gebäudeinneren anreichern. Deshalb müssen gesundheitsschädliche Schadstoffemissionen aus Bau- und Ausbaustoffen reduziert werden. Ein der Nutzung angepasster Luftwechsel ist ebenso ein wichtiger Faktor für gesünderes Wohnen. Eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung ist hier eine optimale Lösung.


Die Lösung liegt im richtigen Baukonzept

Alter Baustandard: 

Die undichte Gebäudehülle lässt Schadstoffe zwar ab lüften, führt aber zu hohen Wärmeverlusten und Bauschäden (links).

Aktueller Baustandard: 

Luftdichte, gedämmte Gebäudehülle, aber Schadstoffanreicherung im Innenraum (Mitte). Dank dem Sentinel Haus Konzept und schadstoffgeprüfter Bauprodukte eine gute Innenraumluftqualität (rechts).


Warum Raumluft als entscheidendes Medium?


Luft ist unser wichtigstes Lebensmittel. Ohne sie überleben wir nur wenige Minuten. Beim Atmen nehmen wir Schadstoffe in der Luft direkt in unseren Körper auf. Zudem lassen sich Substanzen, die aus Bauprodukten aber auch aus anderen Quellen wie Schimmel oder von uns Menschen stammen, in der Luft gut nachweisen. Weitere Nachweismöglichkeiten sind zum Beispiel Material- und Staubproben. Für rundum gesündere Räume und Gebäude sind selbstverständlich noch zahlreiche weitere Faktoren wichtig, etwa die Lichtqualität, Farbgestaltung, Haptik, Architektur und andere.